Erfahren Sie, wie Sie Ergotherapie erhalten können und wie Ihr Weg zur Ergotherapie weitergeht.

Erfahren Sie, welche ergotherapeutischen Leistungen bei Tatenkraft Ergotherapie angeboten werden.

Erfahren Sie, welche Therapieverfahren bei Tatenkraft Ergotherapie angeboten werden.

Erfahren Sie, wie Sie Ergotherapie erhalten können und wie Ihr Weg zur Ergotherapie weitergeht.

HIRNLEISTUNGSTRAINING


Um eine neue Frage hinzuzufügen, öffnen Sie die App-Einstellungen und klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button.




ANGEHÖRIGENBERATUNG


Ja! Um ein Bild hinzuzufügen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Bild hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Bildsymbol and fügen Sie dann ein Bild aus Ihrer Sammlung hinzu




HILFSMITTELBERATUNG


Ja! Nutzer können ganz einfach Videos aus YouTube oder Vimeo hinzufügen:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Video hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Videosymbol and fügen Sie dann die Video-URL aus YouTube oder Vimeo ein
  5. Das war's! Eine Miniaturansicht Ihres Video wird in der Antwort-Textbox erscheinen




PRÄVENTION


Der FAQ-Titel kann in den App-Einstellungen angepasst werden. Sie können den Titel auch entfernen, indem Sie die Markierung im Kontrollkästchen entfernen.





HIRNLEISTUNGSTRAINING


Um eine neue Frage hinzuzufügen, öffnen Sie die App-Einstellungen und klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button.




ANGEHÖRIGENBERATUNG


Ja! Um ein Bild hinzuzufügen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Bild hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Bildsymbol and fügen Sie dann ein Bild aus Ihrer Sammlung hinzu




HILFSMITTELBERATUNG


Ja! Nutzer können ganz einfach Videos aus YouTube oder Vimeo hinzufügen:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Video hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Videosymbol and fügen Sie dann die Video-URL aus YouTube oder Vimeo ein
  5. Das war's! Eine Miniaturansicht Ihres Video wird in der Antwort-Textbox erscheinen




PRÄVENTION


Der FAQ-Titel kann in den App-Einstellungen angepasst werden. Sie können den Titel auch entfernen, indem Sie die Markierung im Kontrollkästchen entfernen.





HIRNLEISTUNGSTRAINING


Um eine neue Frage hinzuzufügen, öffnen Sie die App-Einstellungen und klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button.




ANGEHÖRIGENBERATUNG


Ja! Um ein Bild hinzuzufügen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Bild hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Bildsymbol and fügen Sie dann ein Bild aus Ihrer Sammlung hinzu




HILFSMITTELBERATUNG


Ja! Nutzer können ganz einfach Videos aus YouTube oder Vimeo hinzufügen:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Video hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Videosymbol and fügen Sie dann die Video-URL aus YouTube oder Vimeo ein
  5. Das war's! Eine Miniaturansicht Ihres Video wird in der Antwort-Textbox erscheinen




PRÄVENTION


Der FAQ-Titel kann in den App-Einstellungen angepasst werden. Sie können den Titel auch entfernen, indem Sie die Markierung im Kontrollkästchen entfernen.





HIRNLEISTUNGSTRAINING


Um eine neue Frage hinzuzufügen, öffnen Sie die App-Einstellungen und klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button.




ANGEHÖRIGENBERATUNG


Ja! Um ein Bild hinzuzufügen, befolgen Sie diese einfachen Schritte:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Bild hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Bildsymbol and fügen Sie dann ein Bild aus Ihrer Sammlung hinzu




HILFSMITTELBERATUNG


Ja! Nutzer können ganz einfach Videos aus YouTube oder Vimeo hinzufügen:

  1. Öffnen Sie die App-Einstellungen
  2. Klicken Sie auf den „Fragen verwalten”-Button
  3. Klicken Sie auf die Frage, der Sie ein Video hinzufügen möchten
  4. Wenn Sie die Antwort bearbeiten, klicken Sie auf das Videosymbol and fügen Sie dann die Video-URL aus YouTube oder Vimeo ein
  5. Das war's! Eine Miniaturansicht Ihres Video wird in der Antwort-Textbox erscheinen




PRÄVENTION


Der FAQ-Titel kann in den App-Einstellungen angepasst werden. Sie können den Titel auch entfernen, indem Sie die Markierung im Kontrollkästchen entfernen.





Erfahren Sie, welche Therapieverfahren bei Tatenkraft Ergotherapie angeboten werden.

PNF


Die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) befasst sich mit dem drei- dimensionalen Bewegungsverhalten eines Menschen. Durch Erkrankungen oder Verletzungen kann dieses Bewegungsverhalten gestört sein. Ziel der PNF ist es, krankhaft veränderte Bewegungsabläufe mithilfe XXX in gesunde Bewegungsabläufe zurückzuführen.




CIMT


ie "Constraint-Induced Movement Therapy" ( ) ist ein wissenschaftlich geprüftes Verfahren zur Verbesserung des Gebrauchs der betroffenen Hand (z.B. nach einem Schlaganfall) Der gesunde Arm wird hierbei immobilisiert, während die betroffene Hand zum Gebrauch "gezwungen" wird. Der "erlernte Nichtgebrauch" der betroffenen Hand soll hiermit verhindert werden.




SPIEGELTHERAPIE


zu den Imaginationstherapien zählende Behandlungsform gegen Phantomschmerzen nach einer Amputation, bei der mit Hilfe von Spiegeln eine gesunde Gliedmaße des Patienten gespiegelt wird und somit die amputierte Gliedmaße für ihn scheinbar wieder vorhanden ist. Dieses Phantomglied kann nun über das gesunde gezielt bewegt und beeinflusst werden. Beispielsweise kann der Phantomkörperteil aus einer (imaginären) schmerzhaften Position in eine angenehmere Position bewegt und somit der Phantomschmerz gelindert werden.




AFFOLTER


Affolter-Modell, auch „Gespürte Interaktionstherapie“ genannt. Handlungsabläufe, die von Patienten mit Wahrnehmungsproblemen nicht ausführbar sind, werden dabei gemeinsam mit dem Therapeuten ausgeführt. Ihre Grundidee war: Die gespürte Interaktion im Alltag vermittelt dem Kleinkind die ersten Erfahrungen über die Welt; konnten diese nicht ausreichend oder effektiv gespeichert werden, können sich weitere Störungen der Wahrnehmung und des Spracherwerbs und weiterer kognitiver, wie auch sozialer Leistungen ergeben; eine Therapie derselben muss ursächlich somit wieder beim Spüren ansetzen. Diese Therapie ermöglicht es den Patienten, praktisch und alltagsbezogen zu lernen. Bei gestörter Wahrnehmung kann man durch gezieltes Führen an Händen und Körper während alltäglicher Geschehnisse zur Verbesserung der gespürten Informationssuche beitragen. Führen bedeutet, dass eine andere Person mit dem Körper des Patienten Handlungen so ausführt, dass gemeinsam Beziehungen zwischen Patient und Umwelt hergestellt werden. Durch diese geführten Interaktionserfahrungen werden motorische, kognitive und emotionale Leistungen gefördert. Das Arbeiten nach Affolter gehört mittlerweile zu den wichtigsten therapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit schwer wahrnehmungsgestörten Patienten.




BOBATH





PERFETTI





ARM BASIS TRAINING





ARM FUNKTIONSTRAINING





COMPUTER BEWEGUNGSTRAINING





VIBRATIONSTHERAPIE


Die sanften Vibrationen der NOVAFON Schallwellengeräte helfen, Schmerzen zu reduzieren und die Folgen neurologischer Erkrankungen zu lindern. Über die tiefgreifende Gewebsstimulation werden körpereigene Mechanismen angeregt und die Rehabilitation einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützt. Das Hyperice Vibrationsmassagegerät „Hypervolt“ wird für eine effektive Vibrationsmassage eingesetzt und überzeugt durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit. Kabellose Vibrationsmassage – bis zu 3200 Schläge pro Minute Kann Verspannungen, Steifheit und Schmerzen lindern Kann Beweglichkeit und Durchblutung erhöhen




HIRNLEISTUNGSTRAINING COMPUTER





LSVT BIG





TAPING


Bei einem kinesiologischen Tape (oder Physio-Tape) handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape aus einem dehnbaren, textilen Material, auf das ein Polyacrylatkleber aufgebracht ist. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken („Taping“) wird dieses Tape auf die Haut aufgebracht und soll dort unterschiedliche Wirkungen erzielen. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich nicht bestätigt.[1]




TRIGGERPUNKTTHERAPIE


Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung von Schmerzen sogenannter myofaszialer Triggerpunkte. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzenausgehen können. Rund 80 bis 90 % der Schmerzsyndrome sollen auf derartige Muskulaturverhärtungen zurückzuführen sein. So sind myofasziale Triggerpunkte im Schulterheber-Muskel (Musculus levator scapulae) und im Trapezmuskel (M. trapezius), die Schmerzen im Nacken und Hinterkopf/Schläfenbereich auslösen (triggern) können, auch in den meisten Fällen der Auslöser für jene Schmerzbilder. Die therapeutischen Möglichkeiten richten sich hauptsächlich auf die gezielte Reduktion (Deaktivierung) der permanent kontrahierten Muskelfasern sowie die anschließende nachhaltige Prophylaxe dieser durch ungünstige Arbeitshaltung oder mangelhaften Trainingszustand dauerhaft verkürzten oder fehlbeanspruchten Muskeln. Als Möglichkeiten bieten sich je nach betroffenem Muskel an: spezifische manuelle physiotherapeutische Behandlungstechniken, Behandlung durch Akupressur in Selbstbehandlung,





PNF


Die propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) befasst sich mit dem drei- dimensionalen Bewegungsverhalten eines Menschen. Durch Erkrankungen oder Verletzungen kann dieses Bewegungsverhalten gestört sein. Ziel der PNF ist es, krankhaft veränderte Bewegungsabläufe mithilfe XXX in gesunde Bewegungsabläufe zurückzuführen.




CIMT


ie "Constraint-Induced Movement Therapy" ( ) ist ein wissenschaftlich geprüftes Verfahren zur Verbesserung des Gebrauchs der betroffenen Hand (z.B. nach einem Schlaganfall) Der gesunde Arm wird hierbei immobilisiert, während die betroffene Hand zum Gebrauch "gezwungen" wird. Der "erlernte Nichtgebrauch" der betroffenen Hand soll hiermit verhindert werden.




SPIEGELTHERAPIE


zu den Imaginationstherapien zählende Behandlungsform gegen Phantomschmerzen nach einer Amputation, bei der mit Hilfe von Spiegeln eine gesunde Gliedmaße des Patienten gespiegelt wird und somit die amputierte Gliedmaße für ihn scheinbar wieder vorhanden ist. Dieses Phantomglied kann nun über das gesunde gezielt bewegt und beeinflusst werden. Beispielsweise kann der Phantomkörperteil aus einer (imaginären) schmerzhaften Position in eine angenehmere Position bewegt und somit der Phantomschmerz gelindert werden.




AFFOLTER


Affolter-Modell, auch „Gespürte Interaktionstherapie“ genannt. Handlungsabläufe, die von Patienten mit Wahrnehmungsproblemen nicht ausführbar sind, werden dabei gemeinsam mit dem Therapeuten ausgeführt. Ihre Grundidee war: Die gespürte Interaktion im Alltag vermittelt dem Kleinkind die ersten Erfahrungen über die Welt; konnten diese nicht ausreichend oder effektiv gespeichert werden, können sich weitere Störungen der Wahrnehmung und des Spracherwerbs und weiterer kognitiver, wie auch sozialer Leistungen ergeben; eine Therapie derselben muss ursächlich somit wieder beim Spüren ansetzen. Diese Therapie ermöglicht es den Patienten, praktisch und alltagsbezogen zu lernen. Bei gestörter Wahrnehmung kann man durch gezieltes Führen an Händen und Körper während alltäglicher Geschehnisse zur Verbesserung der gespürten Informationssuche beitragen. Führen bedeutet, dass eine andere Person mit dem Körper des Patienten Handlungen so ausführt, dass gemeinsam Beziehungen zwischen Patient und Umwelt hergestellt werden. Durch diese geführten Interaktionserfahrungen werden motorische, kognitive und emotionale Leistungen gefördert. Das Arbeiten nach Affolter gehört mittlerweile zu den wichtigsten therapeutischen Ansätzen in der Arbeit mit schwer wahrnehmungsgestörten Patienten.




BOBATH





PERFETTI





ARM BASIS TRAINING





ARM FUNKTIONSTRAINING





COMPUTER BEWEGUNGSTRAINING





VIBRATIONSTHERAPIE


Die sanften Vibrationen der NOVAFON Schallwellengeräte helfen, Schmerzen zu reduzieren und die Folgen neurologischer Erkrankungen zu lindern. Über die tiefgreifende Gewebsstimulation werden körpereigene Mechanismen angeregt und die Rehabilitation einer Vielzahl von Erkrankungen unterstützt. Das Hyperice Vibrationsmassagegerät „Hypervolt“ wird für eine effektive Vibrationsmassage eingesetzt und überzeugt durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit. Kabellose Vibrationsmassage – bis zu 3200 Schläge pro Minute Kann Verspannungen, Steifheit und Schmerzen lindern Kann Beweglichkeit und Durchblutung erhöhen




HIRNLEISTUNGSTRAINING COMPUTER





LSVT BIG





TAPING


Bei einem kinesiologischen Tape (oder Physio-Tape) handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape aus einem dehnbaren, textilen Material, auf das ein Polyacrylatkleber aufgebracht ist. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken („Taping“) wird dieses Tape auf die Haut aufgebracht und soll dort unterschiedliche Wirkungen erzielen. Die Wirksamkeit ist wissenschaftlich nicht bestätigt.[1]




TRIGGERPUNKTTHERAPIE


Die Triggerpunkttherapie hat als Ziel die Beseitigung von Schmerzen sogenannter myofaszialer Triggerpunkte. Diese sind lokal begrenzte Muskelverhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzenausgehen können. Rund 80 bis 90 % der Schmerzsyndrome sollen auf derartige Muskulaturverhärtungen zurückzuführen sein. So sind myofasziale Triggerpunkte im Schulterheber-Muskel (Musculus levator scapulae) und im Trapezmuskel (M. trapezius), die Schmerzen im Nacken und Hinterkopf/Schläfenbereich auslösen (triggern) können, auch in den meisten Fällen der Auslöser für jene Schmerzbilder. Die therapeutischen Möglichkeiten richten sich hauptsächlich auf die gezielte Reduktion (Deaktivierung) der permanent kontrahierten Muskelfasern sowie die anschließende nachhaltige Prophylaxe dieser durch ungünstige Arbeitshaltung oder mangelhaften Trainingszustand dauerhaft verkürzten oder fehlbeanspruchten Muskeln. Als Möglichkeiten bieten sich je nach betroffenem Muskel an: spezifische manuelle physiotherapeutische Behandlungstechniken, Behandlung durch Akupressur in Selbstbehandlung,